Startseite / Wir

Corona - aktuelle Entwicklung

Schließung der Schule

Am Montag, den 16. März findet kein Unterricht statt. 

Lassen Sie Ihr Kind zu Hause, wenn es möglich ist. 

Sollten Sie am Montag eine Betreuung benötigen, darf Ihr Kind selbstverständlich in die Schule kommen, benötigt aber keine Schulsachen. Wichtig wären dann das Mäppchen und ein Vesper. 

Unsere Lehrerinnen und Lehrer werden in der Schule sein und die Kinder in Empfang nehmen.

Hilfreich wäre es für uns, wenn wir von jedem Kind wissen, ob es am Montag in die Schule kommt oder nicht. Darum bitten wir um kurze Rückmeldung per Mail beim Klassenlehrer bis Sonntagabend.


Auch die Eltern der Ganztagsschule bitten wir darum, schon am Montag Ihre Kinder zu Hause zu lassen. Allerdings wird auch hier wahrscheinlich für den Notfall für Betreuung gesorgt werden.

.

Notfallbetreuung

Für Kinder unserer Grundschule, deren beide Eltern oder bei Alleinerziehenden die oder der Alleinerziehende in einem "systemrelevanten" Beruf tätig sind, wird eine Betreuung angeboten.
Melden Sie sich hierzu mit genaueren Angaben per Mail bis Montag 9 Uhr in der Stauferschule.
Mailadresse: stauferschule-lorch@web.de

-

Elternbrief vom 14. März

Montagsschliessung.pdf - 329,3 KB

Brief von Landrat Klaus Pavel

2020_03_14_Rundschreiben_Landrat_Pavel_zur_Schulschliessung.pdf - 50,68 KB

.

Corona - aktuelle Situation

Die Landesregierung hat heute beschlossen, ab Dienstag, den 17. März 2020, landesweit alle Schulen, Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegeeinrichtungen bis einschließlich Ende der Osterferien zu schließen.  Für Kinder von Eltern in systemrelevanten Berufen (etwa Polizei, Feuerwehr, medizinisches und pflegerisches Personal, Lebensmittelproduktion und Infrastruktur) soll es eine Notfallbetreuung geben. Weitere Informationen bezüglich unserer Schule werden demnächst folgen.

Schulanmeldung

Liebe Eltern unserer Schulneulinge, auf Grund der momentanen Situation und der bevorstehenden Schließung der Schulen werden wir unsere diesjährige Schulanmeldung anders gestalten als sonst. Bitte werfen Sie die schon erhaltenen und ausgefüllten Unterlagen in unseren Briefkasten (Osteingang der Schule)

Wir werden Sie dann in den nächsten Tagen telefonisch kontaktieren und die Schulanmeldung über diesen Weg durchführen. Wir danken für Ihr Verständnis.

Elternbrief vorläufige Schulschließung

Elternbrief_Schulschliessung.pdf - 343,33 KB

Elternbrief Schulanmeldung

Elternbrief_Schulanmeldung_2020.pdf - 326,65 KB

Corona-Virus

Update vom 11.3.2020:
Das Robert-Koch-Institut hat zusätzlich die Region Grand Est (diese Region enthält Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne) als Risikogebiet ausgewiesen.

Update vom 10.03.2020
Erneut wurde die Einschätzung der Risikogebiete durch das Robert-Koch-Institut aktualisiert.
Italien und der Iran zählen nun als Risikogebiet.
Ebenso empfiehlt das Ministerium für Soziales und Integration das französische Haut-Rhin im südlichen Elsass, das an Südbaden grenzt, für Baden-Württemberg zusätzlich wie ein Risikogebiet zu behandeln.

Update vom 06.03.2020
Die Einschätzung der Risikogebiete wurde durch das Robert-Koch-Institut aktualisiert.
Südtirol in Italien zählt nun auch zu den Risikogebieten.
Sollte Ihr Kind sich in Südtirol aufgehalten haben, bitten wir darum, dass es nach Möglichkeit 14 Tage nach Rückkehr zu Hause bleibt.

Allgemeines:
Nachdem der Corona-Virus inzwischen auch in Baden-Württemberg nachgewiesen wurde, sind viele natürlich verunsichert und besorgt. Es gibt einfache Verhaltensregeln, die wir zu unserer eigenen Sicherheit und Rücksicht gegenüber anderen einhalten sollten.

Bitte beachten Sie hierzu folgende Regelungen der Stauferschule:

  1. Wenn Sie mit Ihrem Kind in den Faschingsferien in einem der Risikogebiete waren, lassen Sie Ihr Kind vorerst zu Hause und nehmen telefonisch Kontakt mit Ihrem Hausarzt auf. Melden Sie sich bitte per Mail oder telefonisch in der Schule.
  2. Das Gleiche gilt, wenn Sie als Erziehungsberechtigte ohne Ihr Kind innerhalb der vergangenen zwei Wochen in einem dieser Gebiete waren.
  3. Sollten Sie in den letzten zwei Wochen Besuch aus diesen Regionen gehabt haben, gilt dieselbe Regelung.
  4. Leidet Ihr Kind unter einem stärkeren grippalen Infekt mit Schnupfen, Husten oder Durchfall, bitten wir Sie, Ihr Kind bis zum Abklingen der größten Beschwerden zu Hause zu lassen. Bei Fieber ist dies selbstverständlich.
  5. Besprechen Sie mit Ihrem Kind das richtige Händewaschen. (siehe Elterninformation zum Thema Verhalten in der Erkältungszeit)
  6. Niesen und Husten bitte in die Armbeuge oder in ein Taschentuch.
  7. Bitte geben Sie Ihrem Kind bei Erkältungen Papiertaschentücher mit.
  8. Die Kinder sollten ihr Essen nicht tauschen und auch nicht gemeinsam aus einer Flasche trinken.
  9. Bei einem Besuch Ihrerseits verzichten wir auf das Händeschütteln. Wir sind umsichtig und nicht unhöflich. Wir schenken uns lieber ein Lächeln.

Dies sind Regelungen, die als Vorsichtsmaßnahmen dienen sollen. Hiermit sollen im Ernstfall Infektionswege unterbrochen oder vermieden werden.

Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe!

Link zur Liste der Risikogebiete

Schreiben vom 27.02.2020

vom 27. Februar 2020

MD-Schreiben_Corona_2020-02-27.pdf - 192,9 KB

Schreiben vom 28.02.2020

MD-Schreiben_Corona-II_2020-02-28.pdf - 171,53 KB

Update vom 06.03.2020

2020_03_06_MD_Schreiben_IV_Corona_zusaetzliche_Risikogebiete.pdf - 116,74 KB

Update vom 10.03.2020

2020_03_10_MD_Schreiben_V_weitere_Risikogebiete.pdf - 146,56 KB

Schreiben vom 11.03.2020

2020_03_11_MD-Schreiben_VI_Risikogebiete_Frankreich.pdf - 127,39 KB

Schreiben vom 13. März 2020

2020_03_13_Corona_Schliessungen_Schulen_Kitas_Tagespflege.pdf - 110,36 KB

Die verwendeten Icons stammen von Fatcow und wurden unter der Lizenz Creative Commons Attribution 3.0 veröffentlicht.

Datenschutzhinweis

Diese Seite speichert Cookies zu statistischen Zwecken und zur Verkürzung von Ladezeiten. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

Mehr Informationen ...

Einverstanden Alle Datenschutzhinweise